Deutschland

    ICP bietet eine Vielzahl von Lösungen


    An einer Tankstelle ist das Kartenterminal hochintegrativer Bestandteil der Kasse. An keinem anderen Point-of-Sale ist der Anteil von Kartenzahlungen im Verhältnis zum Bargeld so hoch wie an Tankstellen. Schnelle Verarbeitungs-geschwindigkeit, robuste Hardwarekomponenten und offene Integrationsmöglichkeiten in Kassensysteme sind unabdingbare Grundvoraussetzungen, um in diesem Branchensegment Markt- und Technologieführer zu sein.

    ICP ist vor mehr als 22 Jahren von der TEXACO Deutschland beauftragt worden, ein Kreditkartenterminal für den Einsatz an den TEXACO Stationen zu entwickeln. Im Vordergrund standen hier die Aufgaben, einen möglichst reibungslosen und zeiteffektiven Ablauf am Kassenplatz zu generieren.

    Das Bezahlen mit der Karte oder mit Bargeld sollte sich in der Einfachheit und Schnelligkeit nicht unterscheiden. Weiterhin war die Aufgabe, neben den gängigen Kreditkarten auch die wichtigen Trucker- bzw. Flottenkarten abzuwickeln. Das Terminal sollte weiterhin ausbaufähig sein, um kurzfristige Kartenallianzen zu unterstützen sowie zukünftige Zahlungssysteme wie das EC-cash Verfahren einfach zu migrieren.

    Kontinuierlich hat sich ICP als Pionier aus der Gründerzeit zum Spezialisten für den Tankstellenmarkt entwickelt. Neben den Terminals wurden auch fehlende Infrastrukturen wie zum Beispiel ein Online Autorisierungssystem für Trucker- und Kundenkarten entwickelt und betrieben. Auch fehlende Abrechnungssysteme, die den Tankstellenbetreibern für die Kartenabrechnung ihrer Tankstellenpartner fehlten, hat die ICP entwickelt und betreibt diese. Ein flächendeckender Vorortservice sowie ein telefonischer Kundendienst steht Mineralölgesellschaften heute zur Verfügung

    Das ICP Produktportfolio bietet Mineralölkunden eine Vielzahl von möglichen Lösungen. Es gibt keine Tankstelleninfrastruktur, die von ICP nicht durch eine bestehende Lösung realisiert werden kann.  Alle ICP Lösungen haben sich über die Jahre durch eine hohe Standfestigkeit, eine starke Performance und eine flexible Möglichkeit im Customizing von Soft- und Hardware behauptet. Daher konnten neben den Bestandskunden, die bereits drei Generationen nacheinander die ICP Lösungen bevorzugen, weitere neue Kunden hinzugewonnen werden.

    Meilensteine der ICP Kartenterminals im Mineralölmarkt

    • 1987     Pilotierung von 50 TEXACO Tankstellen
    • 1988     Rollout an 1.600 TEXACO Tankstellen
    • 1991     Rollout an 800 Minol Tankstellen (heute Total)
    • 1992     Rollout an 550 JET Tankstellen und 200 freien Supermarkt-Tankstellen
    • 1995     Generationswechsel an 1.600 DEA Tankstellen (ehemals TEXACO)
    • 1996     Rollout an 230 Tankstellen der Tamoil/HEM
    • 2002     Rollout an 400 OMV Tankstellen
    • 2002     Generationswechsel auf integrierte Lösung bei JET an 750 Tankstellen
    • 2003     Rollout an 500 Orlen/Star Tankstellen
    • 2004     Rollout an 200 OIL! Tankstellen
    • 2005     Rollout an 200 Tankstellen der Westfalen
    • 2005     Rollout an insgesamt 450 Tankstellen bei AVIA und AGIP
    • 2006     Terminalrollout an 1.000 Tankstellen des Mittelstand
    • 2007     Generationswechsel bei SHELL an 2.200 Tankstellen
    • 2009     Rollout an 450 AGIP Tankstellen
    • 2010     BP/ARAL beauftragt Entwicklung für das Tankstellennetz in                                 Deutschland, Großbritannien und der Schweiz
    • 2011     Generationswechsel an 230 OIL! Tankstellen in Deutschland und                         Österreich
    • 2012     Rollout von BIA unattended an 80 BayWa Automatentankstellen
    • 2012     Rollout von BIA desk NFC an 80 Sprint Tankstellen